skelett hengsberg

Museum Hengsberg

Im Jahr 2015 wurde des Museums im untersten Kirchturmgeschoß (sog. „Hengistburgmuseum“) neu gestaltet. Die vom verdienstvollen Heimatforscher OSchR Paul Ofner in den Jahren um 1980 verfassten Informationstafeln waren durch jahrzehntelange Feuchtigkeitseinwirkung teilweise nicht mehr lesbar. Der Historiker Dr. Gernot Peter Obersteiner verfasste vier große Text-Bild-Tafeln, die die Hengistburgfrage, Paul Ofners heimatkundliches Wirken, den Kirchenpatron hl. Laurentius sowie den Kirchenbau und die Geschichte der Ursprungsund Mutterpfarre Hengsberg thematisieren. Seitens der Gemeinde Hengsberg (Bgm. Hans Mayer) wurde die Beleuchtung erneuert, und seit einer durch Mitarbeiter unseres AMS-Projektes durchgeführten Generalreinigung erstrahlen die beiden Schauräume (samt den Vitrinen mit Fundstücken sowie dem in seiner Datierung nach wie vor umstrittenen Skelett) wieder in neuem Glanz.
Besichtigungsmöglichkeit: nach tel. Vereinbarung unter 03185/2203 (Gemeindeamt Hengsberg)

 

kosmetik fotoMargit Lechner veranstaltet im Kulturpark Hengist seit Jahren immer wieder Seifen- und Kosmetikkurse. Unser langjähriges Mitglied Dr. Wolfgang Pittermann aus Düsseldorf hat angeboten zwei Produkte aus dem Kosmetikkurs auf die Hautverträglichkeit tierversuchsfrei zu testen.
Fragestellung: Ist die Hautverträglichkeit der im HENGIST - Workshop hergestellten Produkte (Reinigungsmilch/Balsam) mit einem eingeführten Marktprodukt vergleichbar?
Hier finden Sie die Testbeschreibung und die Ergebnisse der Studie: Naturprodukte Lechner - geprüft hautverträglich

botanischerGarten

Unser Veranstaltungsprogramm Februar–April 2016 begann am 13. Februar mit einer Exkursion in den Botanischen Garten nach Graz.

waldtage3 01Von 24. bis 27. August fanden Waldforschertage für 7-12jährige statt. An diesen Tagen lernten 23 Kinder unter Anleitung der Waldpädagogen Margit und Willi Lechner den Wald rund um das Gehöft des Hengsberger Bürgermeisters Hans Mayer kennen. Das Programm spannte sich von Walderkundung über verschiedenste Spiele bis zur Bereitung des täglichen Mittagessens. Unser ganz besonderer Dank gilt der Familie Mayer!

KKT15 10Am 20. und 21. August fanden zum 8. Mal Kinderkreativtage in Lebring-St. Margarethen statt. An diesen Tagen konnten die über 60 teilnehmenden Kinder an 8 Workshops teilnehmen. Es wurde wieder kreativ gebastelt, gefilzt, Steine geschliffen, ein Solarpizzaschachtelofen gebaut, geturn, geklettert, musiziert und mit dem Feuerwehrboot auf der Mur gefahren. Unser Dank gilt dem Organisationsteam rund um GR Susi Feirer und Bgm. Ing. Franz Labugger.